Unsere Familiensafari: Hatari Lodge, Aruhsa und Tarangire Nationalpark in Olivers Camp

Auf Hatari werden Sie sich wie zuhause fühlen, das gute Essen und der Service hier ist in Tansania einzigartig. Um die Lodge herum sind immer viele Tiere zusehen, ein Traum nicht nur für Kinder. Hier sind auch Wanderungen mit Kindern erlaubt.  Danach fliegen Sie in den besten Teil des Tarangire Nationalpark, wo viel Wild ist, aber wenig andere Fahrzeuge. Olivers Camp ist das Top-Camp im Tarangire Park, wo Sie auch mit Kindern willkommen sind! Die Guides sind sehr sachkundig und die Fahrten werden in offenen Geländewagen gemacht. Auch Fuss-Safaris sind machbar, jedoch nur mit Kindern ab 12 Jahren. Sie sehen ganz sicher grosse Elefantenherden, Geparden, vermutlich auch Löwen und Leoparden hier. Tarangire ist Afrika wie aus dem Bilderbuch  und das Zeltcamp ist sehr komfortabel, aber auch ein authentisches Buschcamp mitten in der Natur. Keine langen Fahrten, doch Sie sind  mitten in der Wildnis Afrikas..

Erster Tag: Safari auf Hatari:
Abholung morgens am Flughafen  Kilimanjaro von Ihrem Guide von der Hatari Lodge, Transfer zur Lodge durch den Aruhsa Nationalpark. Sie sehen hier bereits die ersten Affen im Bergwald, sicher auch Giraffen und Büffel.  Begrüssung, dann beziehen Sie Ihr Zimmer, Mittagessen auf der Hatari Terrasse mit Blick aufs Wasserloch und viele Tiere, die immer in der Nähe sind: Giraffen, Warzenschweine, Büffel und Antilopen.  Am Nachmittag Fahrt zu den Momella-Seen wo Sie sicher Tausende Flamingos sehen werden. Abendessen in der Lodge. In der Hatari Lodge gibt es Filme über Afrika,  viele Bücher, Bilder und Dinge über die bewegte Geschichte der Lodge.  Hatari.1. Übernachtung auf Hatari mit Vollpension.

Zweiter und dritter Tag: Hatari Safarilodge: Unternehmungen nach Wunsch: Tierbeobachtungsfahrt im Arusha Nationalpark zum Ngurodoto Krater und Rock Aussichtspunkt. Beste Sicht über den kleinen Ngorongoro Krater und auf das von dHatari Lodge Tansania Safarier Morgensonne angestrahlte Felsmassiv des Mt. Meru. Im Krater sind regelmässig Büffel, Warzenschweine, Giraffen und von Zeit zu Zeit auch Elefanten zu sehen. Weiterfahrt zu den Ngongongare Springs im Herzen des Nationalparks. Picknick-Mittagessen am Sumpf und danach Tierbeobachtungsfahrt über die Kleine Serengeti und den Mgoda Pass zurück zur Hatari Lodge.
Pirschfahrt in das Kraterhochland zum Mount Meru  mit Wanderung auf über 2500 m Höhe, wo sich Büffel und Elefanten gerne aufhalten. Dieses märchenhaft anmutende Gebiet mit alten knorrigen Waldriesen, bedeckt mit Farnen und Moosen erinnert an Szenen aus dem Herr der Ringe. Mit einem Wildhüter wandern Sie entlang des gewaltigen Aschekegels vulkanischen Ursprungs sowie zu den Jekumia Wasserfällen direkt unterhalb der steilen, bis zu 1300 m hoch ragenden Felswände des Mt. Meru. Bei einem schönen Aussichtspunkt auf die tief unten liegenden Momella Seen und auf den in der Ferne thronenden, Schnee bedeckten Gipfel des Kilimanjaro wird ein Picknick-Lunch eingenommen. Rückfahrt zur Lodge.  2 weitere Übernachtungen auf Hatari im grossen Doppelzimmer mit Bad, Vollpension.
Inklusive sind: Gamedrives in offenen Geländewagen mit sachkundigen Guides, 3 Übernachtungen auf Hatari mit Vollpension, Tee und Cafe,  Parkgebühren, sowie die deutschsprachige Betreuung in der Lodge, Transfers. Alternativ im Shumatacamp.

4. bis 7. Tag: Safari im Tarangire Nationalpark
Transfer zum Aruhsa Flughafen, FlSafari mit Kind in Afrikaug nach Tarangire ca.  30 Minuten. Sie landen auf dem Kuro Airstrip, hier werden Sie von Ihrem Driverguide mit dem Safarifahrzeug abgeholt und die erste Pirschfahrt machen Sie auf dem Weg zum Camp. Sie sind hier für 4 volle Tage und machen 2 Pirschfahrten täglich oder Ganztagesfahrten mit Picknick im Busch. Die Landschaft mit den grossen Baobabäumen, dem Fluss und dem Sumpf der die Tiere anzieht, wird Sie sicher genauso begeistern wie uns. Wir sahen hier  Elefantenherden von  über 100 Tieren, Löwen, Leoparden auf den Bäumen, Geparden, Büffel, Giraffen, Wasserböcke, Impalas und viele Vögel. 4  Übernachtungen in Olivers Camp oder Kuro von Nomad. Alles inklusive, auch Getränke, im Luxuszelt, Badezimmer mit Aussendusche, eigene Veranda, Es gibt eine  Lounge im Safaristil mit Sofas, Büchern und Sammelobjekten.  Auch per Autoanreise möglich.
Alternativ im Tarangire Treetops im Luxus-Baumhaus, was Kinder lieben!

8. Tag: Rückreise, Ende der Safari
Transfer zum Airstrip, Flug zurück nach Aruhsa. Transfer zum Hotel oder zum Kilimanjaro Flughafen. Verlängerung oder Strand auf Anfrage.

Hier sind inklusive:  Transfers von und zum Flughafen, Charterflüge wie oben, Transfers.  Sicherungsschein.
Hatari: 3 Übernachtungen auf Safari mit Vollpension, Cafe, Tee, Wasser, Aktivitäten wie oben, Parkgebühr.
Olivers Camp Tarangire: 4 Übernachtungen auf Safari, alles inklusive, auch Standard-Getränke, Gamedrives, Parkgebühren, Flug Arusha-Tarangire.

Nicht inklusive: Internationaler Flug, Visagebühren, Telefon, weitere Getränke und Wäscheservice auf Hatari, Luxusgetränke in Olivers Camp, Gebühr Tanapa für Fuss-Safaris. Trinkgeld und persönliche Ausgaben.
Falls erforderlich 1 ÜN vor dem Heimflug.  Reiserücktrittsversicherung.

Sonderpreis für diese Familien-Safari  in  2018 mit 7 Übernachtungen: 
Pro Erwachsenen im Doppelzimmer -oder Zelt  Vorsaison ab 4600.-  €  Kind von 6 -12 Jahren mit im Zimmer  ab 2400.-€.
Vorbehalten sind: Flugpreiserhöhung  und Parkgebührenerhöhung. 
Aufpreis in der Hochsaison: Juli, August ; Oktober und vom 20.12. bis 5.1.2019, bitte anfragen. .
Verlängerung im Shumata Camp/ Hatari für 2 Tage: ab 580. -€  pro Erw. / 500.- € pro Kind.

Safari buchen bei Ihrem Spezialisten für Tierbeobachtungen und Safaris, der Zoologin Sylvia Rütten: lion-king-safaris@email.de .
Oder für Fragen zu Safaris:  Tel. 06726- 8071771 . 

Unsere Tipps für Safaris mit Kindern:
Kinder mögen lieber kurze Strecken mit wenigen Campwechseln und längeren Aufenthalten als umgekehrt, das heisst Flug-Safaris sind besser als lange Autofahrten und Sie sollten in jedem Safari-Camp mindestens 3 Tage bleiben.  Kurze, kindgerechte Aktivitäten sind besser bei kleinen Kindern. Ältere Kinder kommen mit den normalen Pirschfahrten gut zurecht, wenn das Interesse für Tiere da ist. Ein Privatfahrzeug gibt Ihnen die Möglichkeiten die Gamedrives und die Zeiten an ihre Kinder anzupassen. Ein Swimmingpool entlastet Sie am Nachmittag. Auch eine Aussen dusche ist ein tolles Erlebnis für Kinder auf Safari!
Beachten Sie bitte, dass viele Safari-Unterkünfte in Afrika aus Sicherheitsgründen Altersbeschränkungen für Kinder haben, wobei die Altersgrenzen nicht einheitlich sind. Oft ist das der Fall wenn ein Camp besonders offen gebaut ist und regelmäßig mit wilden Tieren im Campgelände zu rechnen ist.  Wir haben viele sehr kindgerechte Camps, wo besondere Aktivitäten angeboten werden wie  Reitausflüge, Buschpicknick, Spurenlesen, Pfeil und Bogen basteln.   Auch ein Dorfbesuch bei den Masai ist für Kinder hochinteressant. Es gibt in den Safaricamps meist große Familienzelte oder Zimmer für Familien in den Safarilodges.
Malariafreie Gebiete in den Hochlagen von Kenia sind mit Kleinkindern zu bevorzugen. Auch Hatari hat malariafreie Hochlage.
 

Das sagen unsere Gäste zu der Safari mit Kindern:
Familie Dr. Katja F. mit 2 Kindern, 17 und 7 Jahre waren auf Hatari, in Olivers Camp und in Chole Mjini

Liebe Frau Rütten,
Service, Essen, Ausflüge etc. waren wirklich toll. Super nette und kompetente Führer und die Bootstouren waren außergewöhnlich mit Fischgrillen auf der Sandbank, einfach toll - auch für Paul !
Wenn man bei den Inlandsflügen auf einer Liste steht, benötigt man keine Tickets, eine Erfahrung die wir so noch nicht hatten. Klappt aber super! Wäscheservice war sehr gut, ich bin mit 8 kg Gepäck ausgekommen und hatte am Ende der Reise noch ungetragene Teile.
Zwiebelschalensystem hat sich bewährt, da gerade in höheren Lagen noch kalt.
Shumata war ein Traum, die Fahrt dorthin ebenso, unberührte Natur, unglaublich!!  Die restlichen Tage in Hatari haben wir genossen und sind zu absoluten Fans des Films geworden, seit der Rückkehr schon mehrfach gesehen und die Originalschauplätze wieder erkannt.  Paul hat das Ganze so beeindruckt, das er in der Lodge jedes Detail der geschmackvollen Einrichtung fotografiert hat und wir die Bilder vergrößern müssen! Wir sind noch voller Eindrücke von der wunderschönen Landschaft, den Tieren und den super Unterkünften.
Besonders Shumata war ein tolles Erlebnis.  Mein Sohn (7Jahre) fand Hatari am besten.
Meine Tochter ( 17 Jahre) mochte Olivers Camp mit den Safaris und dem steten Bemühen der Fahrer möglichst viele Tiere aufzuspüren.
Nochmals Dank für die reibungslose Organisation und ein unvergessliches Afrikaerlebnis  von Familie  Katja F. aus Bremen
 

Olivers Camp, Safaridusche
Safari Zelt in Olivers Camp

Alternativ für Hatari ansehen:
 Ndarakwai


in malariafreier Hochlage:
unsere Familiensafari in Kenia

 

Copyright : African Queen Safaris by Sylvia Rütten