Mara Plains Camp, privates Schutzgebiet Olare Motorogi
andere Masai Mara Camps:  Sand River Mara, Ol Seki, Rekero, Enkewa Camp, Offbeat Mara, Karen Blixen, Elephant Pepper, Richards River Camp, Serian, Saruni Mara,  Cottars1920, Mara Entumoto, Naboisho Camp, Encounter Mara,  Mahali Mzuri, Bush Homes, Kicheche Valley, Salas Camp, Angama Mara, Little Governors CampLeopard Hill CampKarte Masai Mara, Kichwa Tembo

Mara Plains Camp ist eines der Top Luxus-Camps in der Masai Mara und liegt im privaten Olare Orok Schutzgebiet. Es liegt  am Berührungspunkt von drei Schutzgebieten. Ganz sicher haben Sie hier sehr gute Guides und die Lage ist famos, imme rnoch mitten im Busch.
Man betritt das Camp über eine Hängebrücke. Der Blick fällt  durch das Hauptzelt auf die Grasebenen der Mara. Im Hauptzelt steht ein imposanter  Tisch für gemeinsame Mahlzeiten, eine Lounge mit Bildbänden von Dereck und Beverly Joubert, denen das Safaricamp gehört.  Etwas tiefer gelegen befindet sich  eine kleine Bibliothek. Auf der Frontseite geht man über mara-plainscamp-keniaeinige Stufen auf einen Vorplatz mit Feuerstelle. Schon von den Stufen hat man einen weiten, offenen Blick. Es gibt 7 Gästezelte von über 75 qm aus heller Zeltleinwand.  Moskitonetze sind über den Betten. Alle Zelte mit großer Veranda, 3 Zelte mit Buschblick oder Blick in das grüne Bett des Ntiakitiak River. Die vier anderen Zelte haben Blick auf die Mara. Alle Zelte mit kleiner privater Lounge, Schreibtisch, Stuhl, Dressing Table, Deckenventilatoren, Bad mit Blickschutz über einen großen Vorhang. Im Bad eine Kupferbadewanne,  Regenwalddusche, WC, zwei Waschbecken. Die Zelte erreicht man über Fußwege zwischen den Bäumen am Ufer des kleinen Flusses. Einige Zelte sind über eine Hängebrücke erreichbar. Man hat in jedem Zelt das Gefühl allein im Busch zu sein, es  gibt kein Blickkontakt  zu den anderen Zelten. Ein Familienzelt gibt es mit 2 Zelten direkt nebeneinander.  Es werden 3  Mahlzeiten pro Tag,  teilweise unter den Sternen, teilweise unter dem Dach des Hauptzeltes serviert.  Mittagessen mit verschiedenen frischen Salaten, auch kleine Fleischgerichte. Dinner mit drei Gängen, in der Regel gibt es zwei verschiedene Gerichte zur Auswahl. Alternativ  wird Picknick- Frühstück oder Mittagessen im Busch angeboten. Die Game Drives finden morgens und  nachmittags statt sowie   im  Olare Motorogi Conservancy auch Nachtfahrten und  Safaris zu Fuss.  Meist sitzen nur 4 Gäste in einem Fahrzeug, nie mehr als 6.  Alle Fahrzeuge sind speziell für Photographen eingerichtet, mit Akkuladestationen und  Auflageflächen für schwere Kameras. Jedem Gästepaar wird für die Dauer eines Aufenthaltes eine Canon Eos  mit einem 24-70mm und einem 100 - 400mm Zoomobjektiv zur Verfügung gestellt. Zusätzlich bekommen die Gäste  noch ein sehr gutes Swarowski Fernglas für die Dauer des Aufenthalts.  Die Guides verfügen alle über beste, professionelle Ausbildung und viel Erfahrung in der Betreuung von Fotographen.
Das Mara Plains Camp wurde von mir getestet und ich bin begeistert. 
Mein Guide  fuhr mich in die ideale Position um einen Leoparden in der  Morgensonne ab zulichten.   Sehr gutes internationales Publikum im Camp und nette Gespräche bei den gemeinsamen Mahlzeiten.
Top Management. Das Mara Plains Camp gehört zu den Relais & Chateaux Hotels .

Ebenfalls von Great plains : Das  schlichtere  Mara Expeditions Camp, Pirschfahrten in der Mara reserve.
Das Mara Expedition Camp ist das Schwestercamp von Mara Plains. Es liegt einige Kilometer flussabwärts des Mara Plains Camps an einer Flussbiegung des Ntiakitiak Flusses, wo dichte Bewaldung auf offene Savanne trifft. Durch die Lage an der Grenze der Schutzgebiete  ist es den Gästen möglich, sowohl die Massai Mara als auch die Northern Conservancy für Pirschfahrten zu nutzen. Das Camp selbst besteht aus nur 5 individuell gestalteten Safari-Zelten, die in hellen Farben gehalten sind. Die Unterkünfte sind ebenerdig  gelegen und  bieten zu einer Seite hin eine überdachte kleine Veranda. Selbstverständlich bietet das Mara Expedition ein Badezimmer mit Toilette, Heiß- und Kaltwasser sowie eine Buschdusche. Das Hauptzelt ist ebenso geräumig wie die Unterkünfte.  Hier ist auch das Restaurant untergebracht und abends wird der Esstisch mit Kerzen  und Kronleuchtern beleuchtet.  An das Restaurant schließt sich die kleine  Bücherei an. Die wilden Tiere können Sie nicht nur auf den Pirschfahrten beobachten, sondern auch direkt vom Camp aus.
Mara Expedition Camp, pro Person im Doppelzelt  um 1000.- € in der Hochsaison, Nebensaison April bis 14.6. : 650.-€ , Mittelsaison  800.-€. Einzelzelt  nur Hochsaison plus  420.-€ .

Besonders gut für: Alle großen Katzen, authentische Luxuszelte mitten im Busch.
Buchen Sie das Mara Plains Camp beim Experten für die Mara und für Tierbeobachtungen, der Zoologin Sylvia Rütten .
Email: lion-king-safaris@email.de.
Preise für die Safari im Mara Plains Camp 2020: Pro Person im Doppelzimmer, alles inklusive.
Nebensaison   April  bis 14. Juni,   November und Dezember bis 19. 12. 2021:  1000.- € . Mittelsaison 11.1.  -31.3. 2020: um 1400.-€
In der Hochsaison von 15. Juni bis Oktober sowie an Weihnachten ( 20.12.-10-1. 2021 )  um 1990.- €. Zuschlag im 
Einzelzelt  nur Hochsaison plus  950.-€ .
Kinder auf Safari sind möglich von 8 -15 Jahren, ca. halber Preis.  Sonderpreise  wie  4 für 3 ÜN  auf Anfrage.

Neu ist das Mara Nyika im Naboisho Schutzgebiet , schon buchbar  Preise wie Mara Plains.
 

mara-expeditions Camp Kenia

Mara Expeditions Camp mit  Buschbadewanne