Safari an den Turkanasee, die Chalbiwüste, Lake Bogoria und die Samburu Game Reserve 12 Tage

Der Turkanasee ist das Wunschziel von vielen Keniakennern. An seinem Ostufer erstreckt sich der Sibiloi-Nationalpark mit rund 1500 Quadratkilometern. Er ist Habitat von Geparden, Löwen, Zebras, Antilopen und Gazellen. Bedeutend ist das Schutzgebiet auch als Brut- und Rastplatz für zahlreiche Vögel wie Pelikane und Flamingos.  Bei Koobi Fora, einer in den See hineinragenden Landzunge des Sibiloi-Nationalparks, wurden wichtige paläontologische Funde von Australopithecinen, Homo Habilis, Homo Erectus und Homo Sapiens gemacht.
Diese Safari hat schon Expeditionscharakter, sie führt in die abgelegensten Regionen Kenias und verspricht Abenteuer in der Wildnis. Sie fahren im Allradfahrzeug mit der gesamten Ausrüstung, sowie Fahrer und Koch in den Norden. Das gesamte Essen, Wasser und Benzin muss mitgenommen werden.  Sie verbringen 9 Nächte im Zelt (auf Wunsch im Komfortzelt) und 2 Nächte im Bungalow am Turkanasee.  Die Jade-See, wie er auch genannt wird, ist das Highlight der Reise. Ein unvergesslicher Anblick, ein türkises Meer in der Wüste.  Sie treffen auf dieser Reise traditionell lebende Ethnien in spektakulärer Landschaft an, hierher kommen sehr wenig Touristen. Die Rendille, Borana und Gabbra leben hier wie vor 500 Jahren. Am Bogoria See sehen Sie Geysire und Flamingos,  die Salzpfanne der Chalbi Wüste mit erloschenen Vulkanen, in den Mathews Range erleben Sie den Bergregenwald mit einmaliger Flora und Fauna und zum Abschluss die klassische Safari im Samburu Nationalpark. Sie müssen auf dieser Reise Abstriche an Komfort und Bequemlichkeit machen, dafür bietet sich hier ein einzigartiges, unvergessliches Erlebnis.  Hier ist der Weg das Ziel, den Turkanasee sollte man sich erfahren. Ab 2 Personen machbar!
Erster Tag: Abfahrt am Morgen aus Nairobi, entlang des Riftvalley fahren Sie zum Bogoriasee. Sie sehen die Geysire und Flamingos im warmen Wasser des Sees. Camping mit Vollpension.

Zweiter Tag: Weiterfahrt in den rauhen Norden zum Hochplateau von Maramal. In dieser bunten Stadt treffen Sie die Samburu, die hier Handel treiben.  1 ÜN Camping mit Vollpension.
3. Tag: Weiterfahrt in den Norden, der Mount Nyiru überragt hier das Riftvalley, Sie treffen nachmittags in South Hoor ein. Auch hier leben die Samburu in tradioneller Weise. 1 ÜN Camping mit Vollpension.

4. und 5. Tag: Immer weiter geht die Reise durch die Wüste über Lavapisten bis endlich am Horizont der türkisblaue Turkanasee auftaucht, wie eine Fata Morgana.
2 Übernachtungen in den  Loyangali Bungalows, Vollpension. Sie machen Ausflüge in den Sibiloi-Nationalpark und zu den Fischern in der Ol Molo Bay. Im See leben Flusspferde und Krokodile,  eine große Zahl von Wasservögeln.

6. und 7. Tag:  Chalbi Wüste. Richtung Osten kommen Sie nun ins Land der Borana und Gabbra, mit Kamelkaravannen, Quellen in der Wüste, wo die Tiere getränkt werden, der weissen Salzpfanne. Lauschen Sie den Gesängen der Rendille an den singenden Quellen und erleben Sie die Wüste.  2 ÜN Camping mit Vollpension.

8. und 9. Tag: Mathews Range: Zurück führt der Weg durch die Ndoto-Berge und den Mathewsrange. Der schmale, isolierte Bergkamm ist ein Bergregenwald der sich aus der Wüste erhebt, hier finden Sie eine einzigartige Fauna und Flora. 2 ÜN Camping mit Vollpension.

10. und 11. Tag: Samburu Game Reserve. Die letzte Station dieser Reise bietet alles was Afrikas Tierwelt zu bieten. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Grevy-Zebras , Rothschildgiraffen und  vieles mehr können Sie hier in 2 Tagen sehen. 2 ÜN Camping mit Vollpension in der Samburu. Gegen Aufpreis in einer Lodge nach Wunsch, dann fliegen Sie per Flugzeug zurück.

12. Tag: Heute nach dem letzten Gamedrive wird das Camp abgebaut und Sie fahren vorbei am Mount Kenya durch grüne Landschaft nach Nairobi zurück. Ankunft am späten Nachmittag. 1 Übernachtung in Nairobi  ist erforderlich.

Achtung diese Reise hat  Expeditionscharakter und ist anstrengend, auf Wunsch  mit Fluganreise buchbar.

Preis der Safari an den Turkanasee: Bei 2 Personen als Privatsafari von 5000.- bis 5900.- € pro Person, bei mehr Personen jedoch günstiger!  Komfort- Zelt Zuschlag: 300.- €.     Bei 6 Personen ab 3500.- €  pro Person!

Inklusive:
Transport in Allradfahrzeug(en)  mit Safaridach,  erfahrener Driver-Guide und Koch, Vollpension und aufbereitetes Trinkwasser, Flying Doctors, Campingausrüstung mit Kuppelzelten, Matratzen, Tischen, Stühlen, Buschtoilette und Safari-Dusche (soweit der Wasservorrat reicht!). 
Nicht inklusive: Getränke, Schlafsack,  ( kann gemietet werden, entfällt beim Komfortcamp ), Übernachtungen in Nairobi,  Trinkgeld, persönliche Ausgaben, Visa, internationaler Flug.

Im Komfortcamp mit grossen Zelten und Bettwäsche. Änderungen nach Wunsch und auf Anfrage, verlangen Sie  Ihr persönliches Angebot.
Bilder : Chaggasiedlung  u. Flamingos von Michel Laplace- Toulouse

Buchen Sie die Safari an den Turkanasee beim Experten für Afrika, der Zoologin Sylvia Rütten: lion-king-safaris@email.de 
Tel. 06726-  8071771.


Staudamm bedroht den Turkanasee- Mehr Infos darüber finden Sie auf  www.survivalinternational.de

Copyright  African Queen-safaris by Sylvia Rütten