Selous Retreat
andere Lodges in der Selous:  Impala Camp, Lake Manze, Selous Safari Camp, Sand Rivers, Rufiji River Camp, Roho ya Selous

Die einmalige Lage auf einem Hügel, der Blick auf die zahlreichen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und das Camp, das aus  zwölf Suiten besteht, lassen einen Aufenthalt im Retreat zu einer besonderen Erfahrung werden. Weit entfernt von anderen Camps und Lodges ist es im abgeschiedenen, nordwestlichen Teil des Reservats angesiedelt, direkt am Ruaha Fluss. Das zentral gelegene Haupthaus, genannt das Fort, liegt hoch oben auf einem felsigen Hang, auf dem sich im Ersten Weltkrieg ein Beobachtungsposten befand. Der Ort im Selous Game Reserve, an dem sich The Retreat befindet, hat tatsächlich etwas Magisches. Das Reservat ist eines der letzten geschützten Gebiete, in denen die seit Jahrtausenden vom Menschen nahezu unberührte Natur erlebt und entdeckt werden kann. Besucher sind Teil des immer wiederkehrenden Tagesablaufes der Natur und entdecken im afrikanischen Busch ihre eigenen Sinne wieder: Geräusche, Gerüche und visuelle Eindrücke. Die Magie des Ortes, die ganzheitliche Ausrichtung und der individuelle Service von The Retreat offeriert Gästen die Möglichkeit, Afrika im ganz eigenen Tempo zu entdecken und zu erleben und so in die Natur einzutauchen. Dabei kann die Reise in der afrikanischen Natur und zur Wiege der Menschheit sowohl Abenteuer und Entspannung, als auch Sinneserfahrungen und eine Reise zu sich selbst beinhalten.
Das höher gelegene Fort strahlt eine besondere Atmosphäre aus. Der in dieser Region starke Einfluss des ehemaligen ostafrikanischen Handels spiegelt sich in der Einrichtung wider. Traditionelle Textilien, Möbel und Dekorationsartikel aus Asien, arabischen Ländern und Küstenstaaten Afrikas wurde geschmackvoll miteinander kombiniert. Großzügig angelegte Aussichtspunkte laden zum Erkunden ein und  von den Terrassen aus kann der Gast  beeindruckenden Ausblicke genießen. Die 12 luxuriösen Zeltsuiten befinden sich in einiger Entfernung zum Fort und liegen zwischen 30 und 50 Meter von einander entfernt. Sie wurden auf Teakholzplattformen in bis zu sechs Meter Höhe erbaut und fügen sich nahtlos in die natürliche Umgebung ein und garantieren absolute Privatsphäre.
Eagle Hill Suiten
Insgesamt gibt es sechs Eagle Hill Suiten, wobei jede 100 QuadratmeSelous Retreat Safarilodgeter misst. Jeweils drei Eagle Hill Suiten befinden sich im Westen  und Osten für  des Forts. Nur unweit des Haupthauses auf dem Hügel gelegen, ermöglichen sie  einen Ausblick wie ihn sonst nur der namensgebende Greifvogel hat. Eagle Hill Suiten haben Zugang zum riesigen Infinitypool. .
River Suiten
Die drei River Suiten messen jeweils 160 Quadratmeter und liegen etwas erhöht auf Terrassen direkt über dem Fluss. Eine 60 Quadratmeter große Aussichtsplattform mit einem Privatpool und Designerliegen stehen zum Entspannen oder zu Tierbeobachtungen bereit.
Private Fahrzeugnutzung inklusive
Lions River Suite
Einmalige 220 Quadratmeter genießen Bewohner der einzigartigen Lion’s River Suite. Sie liegt auf einer massiven Holzplattform und bietet ein weiteres, separates Zelt von 60 Quadratmetern mit eigenem Badezimmer. Die Veranda bietet die Möglichkeit, separat zuspeisen und ein kleiner Pool sowie eine Chill-Out Zone gehören ebenfalls zur Suite.Privates Fahrzeug.
Hippo Point
Auf 5.000 Quadratmetern Fläche befindet sich der etwa zwei Kilometer vom Haupthaus entfernte Hippo Point. Die beiden privaten, 160 Quadratmeter großen Suiten, stehen völlig abgeschieden vom Rest des Camps auf Teakplattformen mit je einem individuellen kleinen Pool. Ihren Bewohnern stehen zudem ein eigener Infinitypool, ein Sonnendeck, eine Privatbar, eine Lounge und verschiedene Speisebereiche mit eigenem Butler und Koch zur Verfügung. Dieser Platz wurde als zusätzlicher Rückzugort im The Retreat konzipiert. Zudem steht den Gästen des Hippo Points ein eigenes Fahrzeug und ein Boot mit privatem Guide am Hippo Point zur Verfügung. Der Hippo Point ist ideal für Gäste, die die völlige Abgeschiedenheit suchen, für Familien oder für zwei befreundete Paare.
Restaurant  & Bars:
Neben dem Restaurant im Fort gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Gäste können wahlweise allein oder zusammen mit anderen Reisenden speisen. Es werden auch Überraschungspicknicks, Lunches und Dinner im Busch durchgeführt. Die Köche des The Retreat, die vom Schweizer Gault Millau Koch Wolfgang Kuchler geschult wurden, zaubern sowohl regionale als auch internationale Köstlichkeiten auf den Tisch.
Aktivitäten:
Das The Retreat bietet seinen Gästen halbtags und ganztags Safari-Trips in den Busch mit offenen und komfortablen Safari Jeeps und eigenem Guide an. Zudem haben die Gäste die Möglichkeit geführte Busch-Wanderungen, Bootsausflüge auf dem  Rufiji River mit seinen zahlreichen Nilpferden, Krokodilen und Wasservögeln zu unternehmen. Weiterhin bietet The Retreat seinen Gästen Angel- Exkursionen, bei denen die Möglichkeit besteht unter anderem Tiger- und Katzenfische an Land zu ziehen. Besonderes Highlight für Abenteuerlustige ist das Fly Camping. Fly Camping bietet Abenteuerlustigen die Gelegenheit, im transparenten Nomadenzelt unter freiem Himmel zu übernachten. Als Waschgelegenheit wird eine luxuriöse Baumdusche errichtet, ein Privatkoch sorgt für das leibliche Wohl und sowohl ein Führer als auch ein Fährtenleser kümmern sich um die Sicherheit. Die Safari bietet ein aufregendes, aber auch sinnliches Erlebnis unter dem unendlichen Sternenhimmel Afrikas.
SPA:
Das romantische Senses to Africa Spa wurde direkt am Ufer des Flusses errichtet. Die Anwendungen zielen darauf ab, Körper und Geist nach einem anstrengendenTag im Busch zu beleben und zu erfrischen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Ganzheitlichkeit der Massagen, die das von der Initiatorin, einer Schweizer Ärztin, entworfene Konzept von The Retreat ergänzen. Das Spa ist kein Spa im herkömmlichen Sinne, das in erster Linie der Erholung des Körpers dient. Vielmehr ist es aktiver Bestandteil der Afrika-Erfahrung, in der die Sinne geschärft und die innere Balance wieder hergestellt werden sollen. Die SPA -Produkte bestehen ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen, die aus Pflanzen, Nüssen und Früchten gewonnen werden. In einem Outdoor Pavillon werden diverse Aromatherapien, Hot Stone-Massagen,Anwendungen mit Edelsteinen und belebende Bürsten-Massagen durchgeführt, ein Jacuzzi und eine Vichy Dusche sind ebenfalls vorhanden.

Preise der Selous Safari  von 590.-bis 800.- € pro Person und Tag, je nach Zimmer und Saison, alles inklusive , außer Fly Camp.
Mit Vollpension, Hausgetränken, Parkfees, Aktivitäten und Transfers vom Airstrip.

Buchung beim Experten für Tansania der Zoologin Sylvia Rütten: lion-king-safaris@email.de  Tel. 06726-  8071771.
Sonderpreise:  5 für 4 Übernachtungen auf Anfrage.
Honeymooner: 30 % für die Braut, privates Auto, 1 Nacht im Love Nest,  Flasche Sekt.

 

Safari camp in der Selous  Tansania

Selous - Copyright African Queen Safaris by Sylvia Rütten