Löwen auf Safari in Kenia

Flugsafari in malariafreie Gebiete: Riftvalley Lake Elementaita und Masai Mara mit Lamu:  Authentische Safaris in Kenia

Lake Elmenteita oder Lake Naivasha  und  Masai Mara North in privatem Schutzgebiet  mit Verlängerung auf der Insel Lamu oder an der Südküste.
1. Tag: Ankunft am Flughafen Nairobi, Abholung und Transfer zum Macushla House, 1 Übernachtung mit Frühstück  im Doppelzimmer.
2. und 3.  Tag: Riftvalley, Lake Elementeita:
 Abholung und Transfer per Auto zum Riftvalley, vorbei an den Seen. Fahrzeit ca 2 Stunden. Ankunft zum  Mittagessen.  An einem der schönsten Sodaseen mit Flamingos und Pelikanen liegt das private Schutzgebiet Soysambu. Es gibt Leoparden, LÖwen, Hyänen, Schakale, Giraffen, Büffel, Eland, Wasserböcke und 400 Vogelarten. Es brüten 1,2 Millionen Flamingos zeitweise hier. Sundowner auf dem Ol Jolai Hügel mit atemberaubendem Blick auf die beiden Sodaseen Elmenteita und Nakuru.   Aktivitäten auf Safari:  Pirschfahrten, Picknickmittagessen,   begleiteten Buschwalk.
2 Übernachtungen Sunbird Lodge, im luxuriösen Loldia House  oder mit Fuss-Safari  im  Oleraihouse. Enkewa Zelt-Camp Masai Mara

Tag 4 bis 6: Safari in der  Masai Mara:
Morgens ein Gamedrive im Schutzgebiet, kurzer Transfer zum Naivahsasee zum  Flug  in die Masai Mara. Abholung von Ihrem persönlichen Guide und Transfer zum Camp, erster Gamedrive auf dem Weg. Hier im privaten Schutzgebiet machen Sie Gamedrives in offenen Geländewagen mit sachkundiger Führung, die Mara ist das Gebiet, um die großen Katzen hautnah zu erleben. Die Migration der großen Herden ist das Highlight von Juli  bis Mitte Oktober.  Das Camp liegt weit weg von großen Lodges. Die Safari-Zelte verfügen über allen Komfort: Toiletten, Safariduschen, Waschbecken, grosse Betten. Nichts ist schöner, als abends am Lagerfeuer zu sitzen und den Klängen der afrikanischen Nacht zu lauschen. In diesem Camp bringe ich Sie zurück zur Natur: Kein Generator, kein Lärm,  nur die Aussicht in den Busch und das Zwitschern der Vögel, das Schreien der Buschbabys in der Nacht oder das Brüllen der Löwen. Bei ausgedehnten Gamedrives bei Tag und Nacht werden Sie alle Tiere der Savanne zu sehen, sicher auch oft die Löwen.  3 Übernachtungen im Luxuszelt alles inklusive Enkewa Mara  oder Karen Blixen Camp.
7.  bis 13. Tag: Insel Lamu
Letzte Safari vor dem Frühstück,  gegen 10 Uhr Transfer und Flug nach Nairobi. Ihr Flug nach Lamu geht um 14 Uhr.  Ankunft dort um  ca. 15:00 Uhr.  Auf dem Flughafen auf Manda werden Sie vom Hotelboot  abgeholt. Fahrt nach Shella.  Der Strand ist um die Ecke, ein 12 km langer Sandstrand mit Dünen. Entdecken Sie die historische Altstadt von Lamu, ein Weltkulturerbe.  7 Übernachtungen im Gardenhouse oder Baitil Aman.  Alternativ im Kizingoni  oder Peponi Hotel.( Mehrpreis)
14. Tag: Abschied von der Insel Lamu: Nachmittags Transfer zum Airstrip, Rückflug nach Nairobi ca. 16:00 Uhr, Ankunft ca. 18 Uhr, Transfer zum Talisman Restaurant zum Abendessen, dann später Fahrt zum Flughafen für ihren Nachtflug nach Deutschland.

Preis der Safari  2018  & 19  inklusive: 13 Übernachtungen, davon 5 Übernachtungen auf Safari, alle Aktivitäten wie beschrieben, Vollpension, Transfers, Parkgebühren, Flying Doctors, alle Inlandsflüge auch nach Lamu oder an die Küste und zurück,  Wäscheservice auf Safari. 1 ÜN in Nairobi mit Frühstück,  Lamu: 7 Übernachtungen im Haus mit Selfcatering.  Veranstalter-Reisesicherungsschein. 
 Preis der Safari ab  3690.- €   mit Sunbird Lodge. Alternative Safari Camps in der Masai Mara:  Masai Mara
Insel Lamu: Sehr geringes Malariarisiko, deutlich weniger als an Kenias Festlandküste.

Nicht enthalten: Internationaler  Flug ab 500.-  Visa, pers. Ausgaben; Krankenversicherung, Trinkgeld, Reiserücktrittsversicherung .
Auf Safari: Champagner, Ballonflug, Trinkgeld, Telefon. Weitere Getränke im Sleeping Warrior Camp.
Auf Lamu: Ausflüge, persönliche Ausgaben, Wäscheservice ,Telefon, Internet, Trinkgeld.  Nairobi letzter Tag: Abendessen .

Buchungen Sie Ihre Safari in Kenia beim Spezialveranstalter für Ostafrika der Zoologin Sylvia Rütten:  lion-king-safaris@email.de
 oder Tel. 06726 807 1771  - Sonderpreise für Kinder auf der Safari auf Anfrage

Conservation Safari 2018:
 African Queen Safaris  Flugsafari Abenteuer Nord Kenia  auf Safari in den besten Safaricamps in Lewa Downs, Il Ngwesi,  der Masai Mara.   Gruppenreisen Kenia  2018 und 2019 mit Zoologin

 

Unsere Rift-Valley Safari in 2018  als Kombireise  mit dem  Geländewagen und Top Guide  an die Seen Nakuru und Bogoria, in die Samburu und Flugsafari in die Mara ins private Schutzgebiet

Ankunft in Nairobi am 1. Tag im Laufe des Abends, Abholung und Begrüßung. Transfer zur Ololo Lodge oder Nairobi tented Camp  am Nairobi Nationalpark.  Übernachtung im Stableroom  mit Abendessen u. Frühstück. Bei früher Ankunft mit Pirschfahrt im Park oder Besuch des Elefantenwaisenhauses von Sheldricks.
2.  - 3 : Lake Nakuru und Lake Elementeita
Abholung von privaten Allradfahrzeug mit Guide  und Fahrt zum Riftvalley. Sie  sind zum Mittagessen in der  Lodge am Nakurusee. Nachmittags  Pirschfahrt im Park.
Der Lake Nakuru Nationalpark ist Nakurusee-Mbweha Lodgeeiner der kleinsten Nationalparks Kenias, aber aufgrund seiner schnellen Erreichbarkeit, seinen abwechslungsreichen Landschaften und seinen vielen Tieren einer der beliebtesten Parks Kenias. Er liegt mitten im Rift Valley, dem Großen Afrikanischen Grabenbruch rund um den gleichnamigen Lake Nakuru. Da der See keinen Abfluss besitzt, ist sein Wasser alkalisch. Das alkalische Wasser ist die Lebensgrundlage für Flamingos, welche den See oft in einer unglaublichen Anzahl bevölkern. In dem See waren ursprünglich keine Fische beheimatet, eine afrikanische Buntbarschart wurde jedoch künstlich angesiedelt, was viele Wasservögel, wie Kormorane und Pelikane anzog.
Da der kleine Nationalpark durchgehend eingezäunt ist, ist er ein ideales Schutzgebiet für seltene Tierarten: Es wurden neben  Spitzmaulnashörnern sogar Breitmaulnashörner eingeführt. Heute ist der Lake Nakuru einer der besten Ort in Kenia, um Nashörner zu beobachten. Auch die seltene Rothschildgiraffe hat am Lake Nakuru ein sicheres Refugium.  2 ÜN im Doppelzimmer Mbweha Lodge mit Abendessen. Eine 2 h  Kamelsafari ist mit Aufpreis möglich.
Am 3. Tag  Fahrt an den Bogoriasee. Der Bogoriasee  ist ein stark alkalischer Natronsee im östlichen Arm des Ostafrikanischen Grabens. Die Wassertemperatur beträgt stellenweise bis zu 70 °C. Der See ist bekannt durch seinen Vogelreichtum, Geysire und Thermalquellen.  Der vom steil aufragenden Siracho Escarpment umgrenzte See im Rift Valley ist die Heimat unzähliger Flamingos, welche dicht gedrängt ihre Nahrung aus dem flachen Wasser filtern. Ähnlich wie im Lake Nakuru kommen auch in diesem Sodasee bestimmte Algen vor, welche die Nahrungsgrundlage der Flamingos bilden. Neben den Flamingos wurden am Lake Bogoria insgesamt 135 Vogelarten nachgewiesen. Zur reichen Vogelwelt gehören neben den Flamingos unter anderem Marabus, Schreiseeadler, Bienenfresser und Hornvögel. Von geologischem Interesse sind die heißen Quellen und Geysire, welche kochend heißes Wasser gen Himmel schießen.   Der umgebende Dornbusch beherbergt verschiedene Arten von Säugetieren, allen voran eine der seltensten Antilopen Kenias, den Großen Kudu. Außerdem kommen hier Zebras, Geparde, Warzenschweine, Karakals, Impalas, Dikdiks und viele Kleinsäuger vor. Das Südufer ist von einem lichten Akazienwald bewachsen, nach Norden wird der See von einem Papyrussumpf begrenzt.   Der Lake Bogoria ist vor allem wegen seiner Landschaft, der heißen Quellen und der Flamingos ein lohnendes Safariziel. Da es kaum gefährliche Tiere gibt, darf man sich am Lake Bogoria dafür aber in Teilbereichen zu Fuß fortbewegen – die Natur kann also viel intensiver erlebt werden. Zur Tierwelt am See gehören Zebras, Gazellen, Impalas, Dikdiks und Kudus. Der See ist die Heimat zahlreicher Flamingos, Schreiseeadler und Pelikane.  Mittagessen in der Lake Bogoria Lodge oder  Picknick , dann Fahrt zur Lodge. Alternativ an den Lake Elementeita.

Tag 4- 6:  Samburu Game Reserve.  safari-riftvalley-kenia
Fahrt in die Samburu, ca  h. Die Samburu ist das Land der weiten Horizonte mit vielen kleinen Bergen dazwischen, so wie man sich Afrika vorstellt. Das Klima ist, außer in der kurzen Regenzeit, immer heiß, trocken und windig. In der Samburu bringe ich Sie in das schöne,  unter schattigen Bäumen am Fluss Easo Nyiro gelegene Zeltcamp Elephant Bedroom.  Einer der besten Plätze für Elefanten und Leoparden  in Kenia. D
ie Samburu ist bekannt für Elefantenherden, die man am Fluss beobachten kann. Es gibt hier ca. 1000  Elefanten, die von den Zoologen um die  Douglas-Hamiltons beobachtet und geschützt werden. Es sind alle großen Katzen  zu sehen,  Krokodile, Paviane und eine artenreiche Vogelwelt. Hier sehen Sie die Netzgiraffe, eine besonders gezeichnete Unterart.  Sie werden auch viele Arten von Gazellen und Antilopen antreffen wie das Gerenuk. 3 Tage im Elephant Bedroom Camp mit Vollpension, privates  4x4 Fahrzeug, Pirschfahrten nach Wunsch.

Tag 7- 9:  Masai Mara Naboisho Schutzgebiet.
Heute  bringt Sie ihr Fahrer an den  Samburu Airstrip und Sie fliegen mit dem Kleinflugzeug  in die Mara.  Im Ol Seki Camp im privaten Schutzgebiet finden Sie Exklusivität,  Ruhe und wirklich luxuriöse Zelte. Das Ol Seki Mara Camp hat nur sechs fast runde, große Luxuszelte auf Holzplattformen sowie zwei Familienzelte mit privatem Esszimmer und Wohnraum.  Alle Zelte haben ein Doppelbett und ein Einzelbett und können rundum geöffnet werden, so das Sie einen 360 Grad Panoramablick auf die Mara haben werden. Das Camp liegt auf einem Hügel und bietet Traumausblick in die Savannenlandschaft.  Dieses Camp wurde mit minimalen Einfluss auf die Umwelt errichtet und Sie erleben hier echtes Buschfeeling auf höchsten Niveau.  Inklusive: Tag- und Nachtgamedrives im Naboihso- Schutzgebiet  in sehr komfortablen, offenen  Allradfahrzeugen, Buschwanderungen und Buschfrühstück, Sundowner, Dorfbesuch, Transfers vom Ol Seki  Airstrip. Vollpension und Standardgetränke.   Das Schutzgebiet ist perfekt für alle grossen Katzen. Auch ein Reitsafari in der Mara ist zubuchbar.  3 ÜN  Hemingways  Ol Sekicamp, alles inklusive. Alternativ Porini Mara Camp.

10. Tag:   Heimreise.
Nach dem Frühstück Rückflug nach Nairobi, Transfer zum Flughafen.

Preis für diese Safari von 10 Tagen im Doppelzimmer, pro Person ab 4300.- €  je nach Saison.
Minderpreis für  Minivan,  mehr als 2 Personen im Fahrzeug, Aufpreis für andere Maracamps .

Inklusive sind:  1 ÜN in Nairobi mit Halbpension, Olololodge, Pirschfahrt durch den Nairobi Nationalaprk,
5 ÜN mit Vollpension, Fahrt mit  privatem Driverguide im Allradfahrzeu, Top-  Gamewatchers Safari-Guide,  von Tag 2- 6.
3  ÜN  in der Mara alles inklusive außer Premiumgetränke, Pirschfahrten in offenen Allradfahrzeugen,lokale  Guides und Spotter,  alle Transfers auch in Nairobi,
2   Inlandsflüge,  Wanderungen, alle Parkgebühren, Flying Doctors Versicherung.
Nicht inklusive: Internationaler Flug nach Nairobi von Deutschland ab  600.- € zuzüglich. Getränke Tage  2  bis 6.
Trinkgeld, persönliche Ausgaben, Champagner und Premium Spirituosen,  private Fahrzeugnutzung Tage   7-10 . Dorfbesuchsgebühr, Reitsafari oder Ballonflug  in der Mara.
Buchung bei Ihrem Spezialisten für Tierbeobachtungen und Safaris in Kenia, der Zoologin Sylvia Rütten: lion-king-safaris@email.de
Oder für Fragen zur Safari  Tel. 06726- 8071771 . 

safari-riftvalley-kenia elephant bedroomcamp
olpejeta-kenia-safari_0001

Big Cat Safari in die Masai Mara, privates Schutzgebiet , Ol Pejeta  und  Amboseli

In 2018 & 2019 : 11 Tage  Flugsafari in  private Schutzgebiete mit limitierter Fahrzeugzahl.

Erster Tag: Nairobi-  Abholung   am JKA und Transfer  in den Nairobi NP,  sicher sehen Sie hier schon die ersten Tiere. Fahrt ins Nairobi Tented Camp 1 ÜN mit Frühstück und Abendessen.
2. - 4. Tag: Amboseli  Porini Camp
Morgens Transfer zum Wilson  durch den Park.  Flug nach Amboseli. Abholung und Pirschfahrt auf dem Weg inamboseli_0039s Camp.   Ankunft zum Mittagessen. Nachmittags Gamedrive  mit offenem Geländewagen im privaten Schutzgebiet Selenkay. Das Porini Camp liegt im 60 km² grossen, privaten Selenkay Schutzgebiet, was dem Clan der Kisonko Masai gehört. Es liegt nahe der nördlichen Grenze zum Amboseli Nationalpark und dient als Pufferzone zu den stark von Menschen genutzten Gebieten. Hier finden wir eine Vielzahl von Tieren, zu den bekannten wie Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Giraffen und Zebras, gibt es auch weniger oft Anzutreffende wie den Caracal, die Afrikanische Wildkatze, die Streifenhyäne, das kleine Kudu und das Gerenuk. Die eigene Privatstrasse verbindet das Schutzgebiet mit dem Amboseli Park, was den Vorteil hat das Sie hier Gamedrives im Nationalpark und im privaten Schutzgebiet machen werden. Das Camp besteht aus 6 geräumigen Zelten unter schattigen Akazien. Es gibt  keine permanenten Gebäude wie Bar oder Restaurant. Hier erleben Sie echtes Busch- Camping , jedoch mit weit mehr Komfort.  Die Zelte sind gross und komfortabel eingerichtet, jedes hat ein Doppel- und ein Einzelbett, Solarbeleuchtung, und ein integriertes Bad mit Toilette, Waschtisch und heisser Dusche. Die Mahlzeiten werden unter einem  Akazienbaum eingenommen und nach dem Abendessen sitzen Sie ums Lagerfeuer und lauschen den Klängen der afrikanischen Nacht. Für die Gamedrives stehen Ihnen speziell umgebaute, offene Allradfahrzeuge mit erfahrenen Guides zur Verfügung. Es gibt dort keine Minibusse die Ihnen vielleicht die Sicht auf die Tiere versperren wie andernorts. Mit den Masai als Fährtensuchern  machen Sie Buschspaziergänge und besuchen ein traditionelles Dorf.  Bei einer Nachtfahrt Sie werden  im Dunkeln nach nachtaktiven Tieren Ausschau halten: Caracal, Wildkatze, Serval, Leopard, Löffelhund, Buschbaby und andere Spezies treffen Sie eher nach Einbruch der Dunkelheit an  Pirschfahrten in offenen Allradfahrzeugen3 Tage im Amboseli  Porini camp, Pirschfahrten im Amboselipark in offenen Allradfahrzeugen.  Fuss-Safari und Nachtfahrten im privaten Schutzgebiet Selenkay. 3 ÜN Vollpension & Standardgetränke  im Amboseli  Porini Camp im Luxuszelt

Tag 5 - 7:  Ol Pejeta Laikipia kicheche-Laikipia_0032
Rückflug nach Wilson und von da weiter nach  Ol Pejeta, Ankunft gegen 11 Uhr.
Ol Pejeta ist der Platz um Breit - und Spitzmaulnashörner zu sehen, außerdem Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Flusspferde.  Sie können hier  direkt sehen  welche Anstrengungen unternommen werden um die Nashörner  zu schützen. Die Ranger haben sogar Bluthunde, welche die Wilderer aufspüren.  Sie können auch die Schimpansen-Auffangstation der Jane Goodall Stiftung besuchen und verschiedenen Tierschutzaktivitäten bei wohnen. Es gibt Löwen, Leoparden , Hyänen, Giraffen , Antilopen, Kaffernbüffel und Zebras .   Im Schutzgebiet gibt es nur kleine Ökocamps und es dürfen nur Allradfahrzeuge fahren. Das Rhino Camp liegt in einen kleinen Tal unter Akazienbäumen an einem Fluss, in  6 geräumigen, komfortablen Zelten mit angeschlossenem Bad, mit Safariduschen und Solarlicht werden die Gäste aufs Beste versorgt. Von jedem Zelt hat man einen speziellen Blick auf die Ebene. Zebras und Elenantilopen grasen vor dem Camp. Geparde, Löwen, Wildhunde oder Hyänen sind oft in unmittelbarer Nähe genau wie Nashörner. Die Masai sorgen für Ihre Sicherheit. Das Klima ist angenehm im Hochland: Die Tage sind heiß, die Nächte kühl und es ist trocken. Die Gamedrives finden in offenen, umgebauten Allradfahrzeugen statt, geführt von sachkundigen Driver-Guides. Sie machen begleitete Fußwanderungen und Nachtfahrten. Tagesablauf weitgehend nach Wunsch. Die Zahl der Touristen im Gebiet ist  begrenzt, um negativen Einfluss auf das Ökosystem gering zu halten.
3 ÜN Vollpension & Standardgetränke  im  Porini Rhino  Camp im Luxuszelt. 

8. - 10. Tag: Olare Orok Schutzgebiet,  Masai Mara:
Morgens Flug  in die Mara. Hier sind Sie in der Masai Mara im Olare Orok Conservancy, das Schutzgebiet ist bekannt für seine hohe Wilddichte und seine vielen Raubkatzen. Die Mara ist das Gebiet wo Sie die höchste Wildkonzentration Kenias finden und ganz besonders viele Löwen. Transfer zum  Porini Lion Camp.  Abholung von Ihrem persönlichen Guide und Transfer zum Camp, erster Gamedrive auf porini-maraWildlife020dem Weg. Hier in den  privaten Schutzgebieten  machen Sie Gamedrives in offenen Spezialgeländewagen mit sachkundiger englischsprachiger Führung, die Mara ist das Gebiet, um die großen Katzen hautnah zu erleben. Das  Porini Lion Camp liegt im privaten Olare Orok Schutzgebiet. Im Busch ist die Grösse des Camps ein wichtiger Faktor für ein authentisches Safari-Erlebnis. Das Camp ist mit nur 6 großen, komfortablen Safari-Zelten  klein genug  und vermittelt das echte Buschgefühl. Im Olare Orok ist auch die Zahl der Fahrzeuge limitiert,  Minibusse sehen Sie hier nicht.  Die geräumigen Zelte haben eine eigene Veranda mit genug Privatsphäre, um sich zu entspannen und eine Buschdusche. Sie erleben auf Safari Gamedrives in speziell umgebauten, offenen Allradfahrzeugen, die Ihnen perfekte Möglichkeiten zum Fotografieren geben. Es gibt ein eigenes Löwenrudel, was hier ansässig ist. Abends fahren Sie an einen  Aussichtspunkt, um dort bei einem Drink die Sonne über der Masai Mara untergehen zu sehen, der klassische Abschluss eines Safaritages in Kenia: Der Sundowner. Sie machen Safaris zu Fuss mit sehr qualifizierten Masai Guides  wobei Sie viel über die Tiere, Vögel und Pflanzen der Mara erfahren. Auf Wunsch und je nach Wildaufkommen verbringen Sie einen ganzen Tag mit Picknick-Lunch im National Reserve.  Auch Ballonsafaris sind hier möglich, Aufpreis.  Abends sitzen Sie in kleinem Kreis am Lagerfeuer und lassen die Erlebnisse des Tages noch einmal an sich vorbeiziehen. Besonders gut für: Leoparden, Geparden, Löwen. 3 Übernachtungen im Porini Lion  Camp im  Luxus-Zelt, Badezimmer ensuite. alles inklusive auch Standardgetränke wie Softdrinks, Bier, Hauswein , Gin &  Tonic. Sundowner, Buschmahlzeiten und Safaris bei Tag und Nachtfahrten im Allradfahrzeug. 

10. Tag: Frühstück in der Lodge,  Pirschfahrt auf dem Weg zum Airstrip, Rückflug um 11:00 Uhr nach Nairobi. Transfer zum Flughafen JKA  für den Flug nach Hause oder weiter. Später Rückflug um 16 Uhr möglich , Mehrpreis  ca  150.- pro Person.

Inklusive: Alle Transfers in Nairobi, 1 Übernachtung in Nairobi mit Halbpension,  alle Inlandsflüge und Transfers in den Parks, 9 ÜN auf Safari wie oben mit Vollpension, Wäscheservice, alle Standardgetränke (Hauswein, Bier, Softdrinks, Standardsprituosen, Wasser, Tee und Cafe) auf Safari, die Parkgebühren und Wanderungen, Gamedrives in offenen Spezialgeländewagen, Fusspirsche nach Wunsch, Reisepreis-Sicherungsschein der RV. Amref Flying Doctors.
 
Preis der Safari  mit   10  ÜN   im Doppelzimmer Februar & März 2019 :  5650.- €     
Im Einzelzimmer:   6690.- €

P
reis der Safari  mit   10  ÜN   im Doppelzimmer Juli, August & September  2019 :  6990.- €      Im Einzelzimmer:   8600.- €

Preis der Safari  mit   10  ÜN   im Doppelzimmer Oktober 2018 &  2019 :  5750.- €      Im Einzelzimmer:   7290.- €

P
reis der Safari  mit   10  ÜN   im Doppelzimmer November und bis 15.12.  2018 & 2019 :  5590.- €      Im Einzelzimmer:   6540.- €

Nicht enthalten sind: Internationaler Flug,  E Visa 50.- US $,   Reisekrankenversicherung, persönliche Ausgaben. Eintritte in Nairobi. Luxusgetränke wie Champagner  oder Premiumspirituosen auf Safari. Trinkgeld, persönliche Ausgaben, Telefon. Reiserücktrittsversicherung, Krankenversicherung. Gebühr bei Dorfbesuch.
Einzelreisende: Zuschlag  auf Inlandsflug wenn Sie der einzige Fluggast sind.

Buchen Sie beim Spezialisten für Tierbeobachtungen und Safaris in Kenia, der Zoologin Sylvia Rütten:
lion-king-safaris@email.de .  Oder für Fragen zur Safari  Tel. 06726- 8071771 . 
 

amboseli_0010

Copyright: African Queen Safaris by Sylvia Rütten